E-Mail | Impressum

Ich bin Max

 

Das Sprachförderprogramm „Die Language Route”
(„Ich bin Max”, Marijke Otten) bietet Erzieherinnen und Erziehern die Möglichkeit einer effektiven Sprachförderung für Kinder im Alter zwischen 3 und 7 Jahren im Kindergartenalltag.

Die Fähigkeiten der Erzieher/-innen, beliebige Alltagssituationen kreativ und didaktisch zu Sprachförderhandlungen umzuformen und zu nutzen, stehen im Mittelpunkt des „Ich bin Max”-Programms.

Sprachförderung mit „Ich bin Max”
 

Für wen ist die Language Route gemacht?
Die Weiterbildung richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher aller Kindergärten und Kindertagesstätten.

Was ist das Ziel?
Das Ziel dieser Weiterbildung besteht darin, Erzieherinnen und Erziehern die Theorie und Praxis der Sprachförderung bei Kindern im Alter zwischen 3 und 7 Jahren näher zu bringen. Die Weiterbildung basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Sprachentwicklung von Kindern und zielt auf ein effektiv sprachförderndes Verhalten der Erwachsenen ab.

Im Mittelpunkt der Weiterbildung steht die Sprachförderung durch interaktive Spiel-Lern-Situationen, in denen Kinder untereinander und mit Erwachsenen im Gespräch sind.

Woher kommt das Konzept der Language Route?
Eine ähnliche Weiterbildung für Erzieherinnen und Erzieher wird seit 2002 in den Niederlanden unter dem Namen „de Taallijn” (die Language Route) an über 4300 Einrichtungen erfolgreich durchgeführt.

Das Unternehmen ProLog hat die Language Route an deutsche Verhältnisse angepasst und bietet mit seinem „Ich bin Max”-Programm Erziehern und Erzieherinnen ein in Deutschland neues und dennoch schon erprobtes und bewährtes Sprachförderprogramm.

Organisation der Weiterbildung
Das Weiterbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 Seminarmodulen mit einer Dauer von jeweils 4 Stunden im Abstand von 4-6 Wochen. Zwischen den Seminarmodulen gibt es praktische Aufträge für jeden Kursteilnehmer, welche mit Hilfe der Kursleiterin durchgeführt werden.

Die Erzieherinnen werden mindestens ein Mal von der Trainerin Ute Rothenhöfer in ihren Einrichtungen besucht und bei der praktischen Übung begleitet. Durch Beobachten, das Aufnehmen von Videosequenzen, Feedback und Coaching der Erzieherinnen wird die bestmögliche Umsetzung der Inhalte erreicht.

Die bei den Besuchen gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen dienen im jeweils nächsten Treffen der Vertiefung des Erlernten.

Inhalte
Während der Seminare werden die folgenden 5 Module erarbeitet:

  1. Interaktive Sprachförderung
  2. Interaktives Vorlesen
  3. Gespräche mit Kindern
  4. Wortschatzarbeit
  5. Digitale Medien, Einbeziehung der Eltern und Evaluierung des Trainings


Diese 5 Module werden anhand konkreter Beispiele, Demonstrationen und praktischer Übungen genau erklärt. Das wichtigste Ziel jedes Moduls wird erarbeitet und die Erzieherinnen und Erzieher lernen unterschiedliche Aktivitäten kennen, die mit den Kindern zu jedem Modul durchgeführt werden können.

Nach Abschluss der Weiterbildung erhalten die Erzieherinnen und Erzieher ein personengebundenes Zertifikat, das sie berechtigt, Sprachförderung im Sinne der Language Route in ihrer Einrichtung durchzuführen.

Weitere Informationen zu „Ich bin Max” finden Sie unter www.ichbinmax.de.

 

Zum Anfang
Logopädie Ute Rothenhöfer - Untere Kanalstraße 15/1 - 74081 Heilbronn (Horkheim) | Tel: 0 71 31 / 6 42 92 91
info@logopaedie-heilbronn.de
 
 
LOGO Deutschland